Home > Kinect > Nyko Zoom: Erste „Lupe“ für Kinect kommt im August

Nyko Zoom: Erste „Lupe“ für Kinect kommt im August

Keine Frage, die Bewegungssteuerung Kinect hat schon einige von uns fasziniert und in den Bann gezogen, doch taucht dabei vor allem ein Haken immer wieder auf: Für Kinect braucht man einfach einen gewissen Platz. So kommen manche kleineren Räume nicht für die Bewegungssteuerung in Frage.

Auf der E3 präsentierte der Hersteller Nyko jedoch eine mögliche Lösung, die bereits im August auf den Markt kommen soll. Dabei handelt es sich um eine Art Lupe, die man auf den Kinect-Sensor aufsetzt. Der Nyko Zoom braucht so auch keinen zusätzlichen Strom.

Durch die Linsen, die vor die 3D-Kamera gelegt werden, soll sich der Abstand und der notwendige Platz, den man für den Genuss der Kinect braucht, um 40 Prozent verringern. Der Mindestabstand wird also kleiner und man kann Kinect auch in engeren Räumen nutzen. Bei dem Nyko Zoom handelt es sich übrigens um den bislang ersten Kinect-Aufsatz auf dem Markt.

Ab dem 23. August wird das gute Stück für 29,99 Dollar in den USA und Kanada zu haben sein und dann seinen Weg nach Großbritannien finden. Bei uns kommt der Nyko Zoom erst einmal nicht direkt auf den Markt, aber dank des Internets und Import-Händlern ist dies ja eigentlich auch kein Problem mehr…

KategorienKinect Tags: , , ,
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks