Home > Xbox 360 > Xbox 360: Update macht USB-Sticks möglich

Xbox 360: Update macht USB-Sticks möglich

Xbox by flickr, Major NelsonVor ein paar Tagen hat Microsoft ja bereits eine 250-Gigabyte-Festplatte für die Xbox 360 angekündigt. Nun will das Unternehmen den Usern der Xbox auch die Möglichkeit geben auf eigenen USB-Sticks Spielkomponenten und Co. zu speichern.

Am 6. April erscheint das entsprechende Update. Zudem sollen wohl bald spezielle USB-Sticks für die Xbox auf den Markt kommen.

Der eigenen externe USB-Stick muss über mindestens ein Gigabyte Speicherkapazität verfügen und mit einem Formatierungsprogramm konfiguriert werden. Hat das Gerät den Stick akzeptiert, muss der User entsprechende Einstellungen vornehmen, zum Beispiel festlegen, wie viel Speicher der Stick und wie viel die Xbox verwenden soll. Pro Stick können nur 16 Gigabyte genutzt werden. Die Konsole hat zwei Ports, also kann man extern maximal 32 Gigabyte speichern.

Mal sehen, ob das wirklich so klappt, wie Microsoft sich das vorstellt. Jedenfalls scheint es zukunftsträchtig zu sein, denn es wurde bereits eine Zusammenarbeit mit SanDisk angekündigt.

KategorienXbox 360 Tags: ,
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks