10 Jahre Xbox 360 – Jubiläumsbundle auch in Deutschland?

28. Februar 2012 Keine Kommentare
cc by flickr/ Jami3.org

cc by flickr/ Jami3.org

Man mag es kaum glauben, aber die Xbox 360 wird in diesem Jahr bereits zehn Jahre alt! So ist es in einigen Augen nicht nur langsam Zeit für eine neue Konsole aus dem Hause Microsoft, sondern eben auch, dass das Jubiläum entsprechend gefeiert wird. Im französischen Amazon Onlineshop tauchte nun ein spezielles Bundle auf.

Dieses nennt sich „Tenth Anniversary Xbox“ und enthält neben der Xbox 360 selbst einige interessante Extras. Im Paket befinden sich die Konsole mit einer 250 GB Festplatte sowie zwei schwarzen Wireless-Controller und eine Goldmitgliedschaft bei Xbox Live für drei Monate.

Dies ist aber noch nicht alles: An Spielen können sich Käufer auf „Halo: Combat Evolved Anniversary“, „Halo: Reach“, „Gears of War 3“ und „Fable 3“ freuen. Besonders für Xbox-Einsteiger würde sich dies durchaus lohnen. 280 Euro will man auf Amazon Frankreich dafür haben. Release ist der 9. März. Ob es das Bundle auch nach Deutschland schafft, ist bisher nicht klar.

Microsoft: Musikdienst für Xbox und Windows-Phone

21. Februar 2012 Keine Kommentare
cc by wikimedia/ Bkwparadox

cc by wikimedia/ Bkwparadox

Microsoft kämpft in einigen Bereichen seit Jahren gegen Apple an. Wenig erfolgreich war dabei bisher im Vergleich der Musik-Bereich. Der Player Zune wurde vor einiger Zeit eingestellt und man hinterließ nur den Aboservice Zune Music Pass.

Nun berichten mehrere Quellen, dass Microsoft an einem neuen hauseigenen Musikdienst arbeitet. Die Verhandlungen hierfür sollen angeblich noch in der Anfangsphase stehen, jedoch wäre dies sicherlich für so manch einen eine reizvolle Alternative zu Apple, da man vor allem auf die Xbox-Kunden und die Nutzer des Windows Phone hofft.

Eventuell will das Unternehmen dabei auch mit anderen Mobiltelefon-Herstellern wie HTC oder Nokia zusammenarbeiten. Noch weiß man also nichts Genaues! Wir halten euch auf dem Laufenden! Mal sehen, welche Musikdienste noch in nächster Zeit an den Start gehen werden, denn scheinbar arbeitet gerade jedes größere Unternehmen an seinem eigenen…

Einen X-Box-Live-Account einrichten

18. Februar 2012 Keine Kommentare

cc by flickr/robertpaulyoung

Eine moderne Spielekonsole funktioniert nicht bzw. nur mit Einschränkungen ohne das Einrichten eines Onlineaccounts beim jeweiligen Hersteller. Dass gerade die Onlinedienste sehr beliebt sind, konnte man erst beim Skandal um die gehackten Sony-Playstation-Accounts sehen. Wer nämlich verschiedene Patches erhalten möchte oder z.B. im Multiplayermodus zocken möchte, kann hierauf nicht verzichten. Dies ist bei Sonys Playstation wie bei Microsofts X-Box nicht anders. Doch wie erhalte ich Zugang zu einem Online-Account bzw. wie kann ich einen X-Box-Live-Account einrichten?

Manche X-Box-Spiele machen überhaupt nur Sinn, wenn man einen X-Box-Live-Account besitzt, weswegen man dringend einen solchen nach dem Kauf der Konsole einrichten sollte. Dafür stehen einem zwei Wege zur Verfügung. Einerseits kann man direkt über die X-Box einen Account eröffnen. Dazu muss man die X-Box Guide Taste betätigen und im Menü einfach die Option X-Box  anmelden wählen. Hier kann man nun einen Benutzernamen und einen sogenannten Gamertag wählen. Wenn die X-Box neu ist, ist dies bereits schon vorgegeben und prinzipiell kann man dies auch so beibehalten.
Nachdem man nun die Informationen, die Microsoft haben möchte, eingegeben hat, sollte man sich vor der endgültigen Eröffnung des Accounts noch einmal vergewissern, dass man ein wirklich sicheres Passwort für den Account ausgewählt hat, denn sonst macht man es Hackern allzu leicht. Auch sollte man nur die absolut notwendigen Daten angeben.

Der zweite Weg, der einem zur Verfügung steht, ist die Registrierung über das Internet bzw. den heimischen Rechner. Hierzu geht man auf die Webseite xbox.com und klickt auf den oberen Menüpunkt “Jetzt beitreten”. Hier muss man einfach die eigene Mailadresse eintragen und schon bekommt man einen Link an das Postfach geschickt. Ab hier muss man eine ähnliche Prozedur durchlaufen wie bei der Einrichtung eines X-Box-Accounts über die Konsole selbst.

Xbox 720: Controller ebenfalls mit Touchscreen?

14. Februar 2012 Keine Kommentare
cc by flickr/ Oneras

cc by flickr/ Oneras

Dass die neue Konsole aus dem Hause Nintendo, die Wii U, mit einem Controller samt Touchscreen ausgestattet sein wird, das wissen wir inzwischen alle. Klar, dass bei solch einer Innovation auch die Konkurrenz nicht schläft und mit ähnlichen Mitteln experimentiert. So heißt es momentan sowohl von Sony als auch von Microsoft, dass man die neue Konsolengeneration ebenfalls mit einem Controller inklusive Touchscreen auf den Markt bringen könnte.

Mehrere Quellen berichten derzeit, dass die Xbox 720 oder auch Xbox Loop, wie das neue Modell bei einigen heißt, den bisherigen Controller mit einem HD-Touchscreen in der Mitte kombinieren würde. Dieser wäre dann zum Beispiel für Augmented Reality Spiele gedacht und für das sogenannte Finger-Tracking Kinect.

Der Bildschirm könnte ebenfalls als Browser, als Fernbedienung für Filme und Fernsehen oder aber für Zusatzinformationen zu spielen genutzt werden. Die Rede ist von einer Mischung aus Wii U und PS Vita. Mal sehen, ob Microsoft dies einfach nur testet oder ob es am Ende wirklich in die Tat umgesetzt wird.

Kinect für Windows: Bewegungssteuerung nun für den PC zu haben

7. Februar 2012 Keine Kommentare

Kurz nachdem die Bewegungssteuerung Kinect für die Xbox 360 auf den Markt kam, machten sich findige Bastler an dem Gerät zu schaffen und übertrugen dessen Funktionen auf den PC. Microsoft freute sich darüber logischerweise zunächst nicht wirklich, merkte jedoch schnell das Potential. Seit längerem ist nun klar, dass Kinect auch für den PC kommen würde.

Et voilà, es ist soweit! Kinect für Microsoft nennt sich die Bewegungssteuerung für den heimischen Computer. Diese ist mit Windows 7 zu nutzen und soll die Gesten einwandfrei auf den PC übertragen. Am besten funktioniert dies laut den Testern auf einer Entfernung von 40 Zentimetern. Ab einem Abstand von 1,80 Meter werden die Gesten dann kaum noch erkannt.

Leider müssen sich Begeisterte mit einem höheren Preis für Kinect für Windows zufrieden geben. Mit rund 200 Euro ist die Steuerung doppelt so teuer wie die Version für die Xbox 360. Microsoft begründet diesen Preis damit, dass sich Kinect für die Xbox durch die entsprechenden Spiele mitfinanziere. Solche Spiele gebe es jedoch noch nicht für den PC.